Teamteaching

Zwei Lehrer unterrichten in Deutsch, Englisch und Mathematik gemeinsam.

  • Unterstützung der lernschwachen Schülerinnen und Schüler.
  • Forderung und Förderung der leistungsstärkeren und begabten Schülerinnen und Schülern.
  • Temporäre Trennung - Unterricht in zwei Gruppen.
  • In Übungsphasen werden die Lehrer zum Lerncoach.

Neue Lernformen

Schule ist Lernort.

  • Differenzierung - das Kind erledigt Übungen, die seinem Leistungsniveau entsprechen.
  • Individualisierung - Lerntempo, Lerninhalt richten sich nach dem Kind.
  • Selbsttätigkeit - das Kind lernt selbstständig zu arbeiten, sich seine Lernzeit selbst zu organisieren.

Kind-Eltern-Lehrer-Gespräch KEL

Neue Form des Elternsprechtages - es wird nicht über das Kind, sondern mit dem Kind gesprochen!

  • Die Schülerin/Der Schüler lädt die Eltern zum Gespräch.
  • Sie/Er erzählt über ihre/seine Erfolge, spricht darüber, wie es ihr/ihm im Unterricht, im Klassenverband, in der Schule geht.
  • Die Eltern erzählen aus ihrer Sicht über das Wohlbefinden ihres Kindes in der Schule.
  • Die (zumeist zwei) Lehrer vermitteln auch ihren Eindruck.
  • Gemeinsam wird überlegt, welche Verbesserungen noch gelingen können.

Ergänzende differenzierende Leistungsbeschreibung EDL

Zum Jahreszeugnis am Schulschluss wird der Schülerin/dem Schüler ein Dokument ausgehändigt, in dem ihre/seine positiven Kometenzen aufgezählt werden:

  • 5. Schulstufe - soziale Kompentenz
  • 6. Schulstufe - Methodenkompetenz
  • 7. Schulstufe - personale Kompentenz
  • 8. Schulstufe - Reflexion über die vergangenen Schuljahre an der NMS und Ausblick

Ab der 7. Schulstufe

  • bietet die Schule nach Anhörung des Schulforums zwei Schwerpunktbereiche an, aus denen die Schüler/innen auswählen können.
  • wird die Beurteilung von Leistungen in Deutsch, Englisch und Mathematik nach
    • grundlegender und
    • vertiefter Allgemeinbildung erfolgen.

 

 





   
© NMS Ramingtal, 4442 St. Peter in der Au, Ramingtal 30, Telefon 07252/30 155